Pulli und Loop-Schal

Wer nicht wagt der nicht gewinnt, oder so ähnlich?

Es ist vollbracht, meine erster Pulli aus Strickstoff und passender Loop-Schal.





Ich hatte den glitzernen Strickstoff seit meinem letzten Besuch auf dem holländischen Stoffmarkt, den ich unbedingt haben musste, da liegen und wusste dann aber nicht wie soll ich ihn nähen, welchen Schnitt soll ich nehmen.....


Alles Fragen über Fragen.

Noch nie habe ich so einen Stoff verarbeitet und einen Pulli, ausser einen Hoodie, habe ich bisher auch noch keinen genäht.








Den Schnitt Frau Aiko von Schnittreif wollte ich schon länger mal nähen. Dieser Schnitt hat aber nur  3/4 Ärmel was ich jetzt nicht unbedingt für einen Herbst/Winterpulli wollte. Aber warum nicht daraus lange Ärmel zaubern.

Wie gesagt, wer nicht wagt der nicht gewinnt.

Hier ist nun meine erste Frau Aiko. (Grins, Stolz.....)





Trotz aller Angst die ich anfänglich hatte, der Stoff hat sich wirklich super verarbeiten lassen. 





Da der Schnitt von Frau Aiko wie schon erwähnt keine langen Ärmel hat, habe ich diese einfach verlängert. Aber nicht gerade wie sie eigentlich angemacht sind, sondern angeschrägt wie die üblichen Ärmel so sind. Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden.



Eine Hürde habe ich dann allerdings beim Halsausschnitt gehabt. Na ja, so ganz zufrieden bin ich nicht. Er steht leider ein wenig ab. Ich hätte da wohl so ein Band (leider ist mir der Name entfallen) mit einnähen müssen. Bei meinem letzten Nähkurs hatte eine Frau vom Kurs so etwas verarbeitet.
Ich denke ich werde noch mal nachfragen, oder könnt ihr mir weiterhelfen. Wäre nett.



Dann war da noch Strickstoff übrig.........

Ein Loop-Schal war doch da passend. Ich liebe diese tollen Dinger, egal ob Strickschal, Loop-Schal.......im Winter ein MUSSSSS.

Tja, und da war doch noch ein Stöffchen, dass mich anlacht. Das soll mal eine Bluse werden (der nächste Frühling kommt bestimmt......). Aber nach dem Messen, ein bisschen abzwacken für einen Loop ist drin.



Ärmelabschluß





So habe ich noch den Loop-Schal dazu genäht.
Auch dies ist dann kein Hexenwerk gewesen. Auch dieser Stoff hat sich super verarbeiten lassen. So kann ich dann auch hier beruhigter an das Werk gehen. Puhhhhhh





Und dann war da noch was.......meine Tochter hat die Bilder geknipst und wir hatten viel Spaß dabei. Ein paar Bilder habe ich noch an den Schluß gesetzt.

Der Schal passt zwar so gar nicht zu ihrem Outfit, aber mit Foto in der Hand wurde er mal schnell umgehängt.....grins.
So konnte ich noch schnell danach ein passendes Bild des Schals machen. Schließlich ist wohl noch kein Meister vom Himmel gefallen.










Und hier noch ein paar Bilder vom Blödeln. Hi,hi,hi









Ich freue mich jedenfalls euch meine Werke zeigen zu dürfen.

Bis zum nächsten Projekt.

Eure Martina












Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elsen-Jacke

....und Streifen gehen doch.........

Knotenkleid Amelie