Laptop-Tasche

Ich liebe mein Macbook.......endlich ein tolles Laptop, aber die Oberfläche des Macbook ist sehr empfindlich. Deshalb wollte oder musste ich endlich eine schöne Schutzhülle nähen. Da meine Overlock ja noch immer (schon fast 14 Tage......jammer, jammer) zur Reparatur ist, muss ich nach anderen Nähprojekten, die auch schon lange in der Warteschleife stehen Ausschau halten.

Nur wie immer, die Idee ist da, nur das Umsetzten ist so eine Sache.
Mit Reißverschluss, mit Klappe, mit Druckknopf..........es gibt so viele Möglichkeiten.

Also ran an die Stoffkiste und in den Resten nachgeschaut.


Hier das Ergebnis, aber jetzt der Reihe nach........

Um gleich zwei Fliegen mit deiner Klappe zu erschlagen, kam ein Patchworkmodell genau richtig.

Also den Mac ausgemessen, einige Zentimeter dazu gegeben, Quadrate ausgerechnet bzw. umgerechnet, passt alles.

Alles Teile für die Patchworkseite sorgfältig ausgeschnitten, aber dann war schon Problem Nummer 1 da...........wie gestalte ich Dreiecke?????

Da ich ja schon einmal erwähnt hatte, dass ich sehr entscheidungsfreudig bin (grins), ist das natürlich ein Problem, wenn auch ein kleines.......


Wie ihr seht, ich bin dann doch noch fündig geworden.

Ich habe dann die anderen Teile zugeschnitten, gefühlte tausend Mal nachgeschaut ob es auch wirklich passt.....ja passt.

Schnell, ja wirklich, habe ich mich für den Reißverschluss entschieden und das ist für diesen Zweck auch schön. Damit es auch wirklich gut aussieht, habe ich am Ende der RV die Lösung mit der Stoffkappe, oder wie auch immer man dazu sagt, gewählt.

Nachgemessen, ja der Mac passt rein.

Also, alles fertig genäht......


und hier die Rückseite.


Ach, ich habe ganz vergessen zu sagen, dass ich unbedingt mal noch etwas applizieren wollte.
Da passt so ein Apfel....äh Apple doch gut dazu, oder?

Na ja, schön ist wohl doch noch anders, aber erkennen kann man es doch. Meine Tochter meinte zwar noch das da was fehlt, aber das war mir dann doch zu klein. Übung macht den Meister.




Ja und wenn heute Freitag der 13. wäre, dann würde mich nichts wundern. Ist jemand schon aufgefallen was passiert ist?????

Na, was wohl.........der Mac passt nicht in die Tasche, der Reißverschluss nimmt zu viel Platz weg und deshalb, wegen einem Zentimeter, kann ich den Laptop nicht in die Tasche schieben.

Ich glaube mich laust der Affe, oder so....und meine kleine Tochter hat sich halb Tod gelacht.....toll. Das habe ich dann auch noch gebraucht.

Aber wie war das, aus Fehler lernt man.
Ist euch auch schon so etwas passiert? Würde mich mal interessieren.

Ich nähe heute nichts mehr, dass muss ich erst verdauen.

Ich wünsche euch einen schönen Tag.

Liebe Grüße

Martina




Kommentare

  1. So viel Mühe und dann sowas, wirklich ärgerlich .. Aber ja, das ist mir auch schonmal passiert, glücklicherweise aber kurz nacheinander mit zwei verschiedenenj Hüllen, die ich dann tauschen konnte, und jede bietet jetzt einem Gerät ein sicheres Zuhause ;) Eine viel zu eng genähte Handyhülle liegt hier aber auch noch rum ..
    Vielleicht kannst du deine Laptophülle ja noch anders verwerten, schön ist sie ja geworden :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube das so etwas dazu gehört. Tja, bestimmt findet sich dafür eine andere Verwendung.
      Man lernt halt immer wieder dazu.
      Viel Spaß noch weiterhin beim Nähen.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina,

    deine Laptop-Tasche ist super geworden! So eine kommt gleich auf meine To-Sew-Liste :-) Ärgerlich, dass sie jetzt einen Tick zu klein ist.
    Was würdest du nach deiner Erfahrung jetzt sagen, um wie viele cm die Tasche größer sein sollte als der Laptop? Und welches Volumenvlies hast du benutzt?

    Liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Schön das dir die Tasche gefällt. Ich habe sie um jeweils 4 cm größer gemacht. der Laptop ist aber auch nur 1 cm dick. So würde die Tasche ja auch passen, das Problem war der Reißverschluss. Ich hätte am Ende nicht diese Lasche aus Stoff nähen sollen, dadurch ist der Durchgang schmaler geworden. Ich habe Vlieseline H630 auf die Aussenstoffe und H250 auf den Innenstoff gebügelt. (Hatte nichts anderes da).
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Wie schade, bei dem Aufwand. Oder vielleicht auch nicht. Deine Bilder vor Auswahl der Anordnung sind toll, da gefallen mir verschiedene Varianten. Machst Du einfach eine weitere, mit anderer Anordnung (und etwas größer). Witzig mit zwei gleich-ungleichen Taschen. Bin mir sicher, für diese findet sich eine super Verwendung!
    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, so ist das halt mal, aber ich glaube das gehört zum Nähen dazu. Aber mittlerweile trage ich es mit Humor und nähe noch einmal eine neue Tasche.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elsen-Jacke

....und Streifen gehen doch.........

Knotenkleid Amelie