Windlichtverziehrung Tutorial #1 zum Valentinstag

oder einfach nur so zur Dekoration.

Die Einmachgläser, die ich schon für die Weihnachtsdeko benutzt habe, wollte ich nicht einfach im Keller einmotten.


Vor einigen Wochen hatte ich auf Instagram schon einmal eine Häkelbordüre für ein solches Glas gezeigt.


In ein paar Tagen ist Valentinstag und da habe ich mir etwas schönes einfallen lassen, etwas was man nicht nur zu diesem Zweck benutzen kann.


Bestimmt nicht neu, aber mal mit kurzer Anleitung........so entstand die Idee zum ersten Tutorial.




Aus Häkelgarn Stärke 1,75 habe ich verschiedene Herzen gehäkelt.






Die Grundanleitung ist bis auf eine Ausnahme immer das kleine Herz.
(siehe in der Mitte unten)

Alle großen Herzen werden darauf aufgebaut.









Im Internet gibt es viele verschieden Anleitungen. Ich habe mir diese für mich so zusammengesetzt.

Die Grundanleitung für ein kleines Herz: 

- Magischer Ring
- alle Maschen in den magischen Ring
- 3 DStb, 4 Stb, 1 DStb, 4 Stb, 3 Dstb, 2 Lftm in den magischen Ring.

Hier nochmals die Anleitung für das kleine Herz als Häkelschrift:









Wie schon oben erwähnt, habe ich erst das kleine Herz gehäkelt und dann alle anderen Herzen nach eigener Vorlage ergänzt.






2. Runde: (nicht wenden)

3 Lftm und 1 Stb. in die erste Masche der 2. Runde, 2 Lftm, 2 Stb. in die 3. Masche danach (also 2 Maschen auslassen), 2 Lftm, 2 Stb. in die 3. Masche danach, 2 Lftm,  2 Stb. in die 3. Masche danach, 3 Lftm. 2 Stb. in die 2. Masche danach (um die Spitze gehäkelt), 2 Lftm., 2 Stb. in die 3 Masche, 2 Lftm, 2 Stb. in die 3. Masche, 2 Lftm, 2 Stb. in die 3. Masche, 1 Kettmasche in die Mitte.


3. Runde: (nicht wenden)


alles feste Maschen einmal rund herum.




2. Runde:

2 Lftm in die erste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 3 Stb. in die nächste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 3 Stb. jeweils in die nächste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 1 Stb. 1 DStb. 1 Stb. in die nächste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 3 Stb. in die jeweils nächste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 3 Stb. in die nächste Masche, 2 Stb. in die nächste Masche, 1 Kettmasche in die Mitte

3. Runde:

immer im Wechsel 1 fM (feste Masche), 1 Picot (3 Lftm, 1 fM in die erste Lftm.)



Bei diesem Herz habe ich 16 Luftmaschen angeschlagen und zu einem Ring geschlossen.
Die 2. Runde wird dann mit hStb. anstatt wie oben erwähnt mit Stb. gehäkelt.
Die 3. Runde habe ich immer 1 fM, 1 Lftm. (also 1 Masche ausgelassen) usw. gehäkelt.

Das Herz ist noch Verbesserungswürdig, aber auf die schnelle (am Sonntag ist schon der 14.2.) ist es mir nicht besser gelungen.




Für die Bordüre habe ich die 1. Reihe Luftmaschen angeschlagen die später um das gewünschte Glas passen sollte (bitte einige Lftm mehr anschlagen, da sich durch das obere Muster die Reihe zusammenzieht)

Die 2. Reihe (gewendet) habe ich jeweils 3 hStb., 2 Lftm. im Wechsel gehäkelt. (Falls ihr ein Wellenmuster als Abschluss macht, darauf achten, dass die untere Anzahl an Maschen mit den Wellen übereinstimmt und es am Ende der Reihe mit der Welle aufgeht !!! )


Die 3. Reihe (gewendet) 7 Stb. im mittleren hStb der 3 hStb der Vorreihe, 1 fM in der nächsten mittleren Masche der hStb. der 3 hStb. der Vorreihe. (Man kann es eigentlich gut auf dem Bild oben erkennen.





Nun habe ich die Herzen bunt gemischt aneinander genäht und ab und zu mit der Bordüre befestigt bis die Reihe komplett war, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Anschließend habe ich die Bordüre von links mit Sprühfestiger (bekommt man in jedem Drogeriemarkt)eingesprüht, gebügelt und dann trocknen lassen.

Danach habe ich die Bordüre zu einem Ring zusammen genäht, so dass es um das Glas herum passt.





Wie auf dem Foto zu erkennen ist, habe ich verschiedene Bänder und Kügelchen zum Befüllen und evtl. Verzierung des Einmachglases bereit gestellt. Das kann natürlich je nach Geschmack gestaltet werden.







Auf den oberen beiden Bilder kann man einmal den Umfang rundherum fotografiert sehen.





Je nach Anlass kann man verschiedenfarbige Bänder um den Rand binden. 
Das Glas habe ich zusätzlich noch mit Deko-Tape beklebt.

Ihr seht, eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich habe einmal rosa Band oder rotes Band zum Abschluss genommen. Rot natürlich für den gegebenen Anlass des 14.2., dem Valentinstag........







Nun hoffe ich, dass ich euch mit meinem ersten Tutorial ein wenig Freude auf eine kleine Häkelarbeit machen konnte.

Ich fand es nicht gerade einfach, die gehäkelte Herzen die ich so aus dem Kopf heraus gehäkelt habe, auf Papier bzw. natürlich auf dem PC als Anleitung geschrieben umzusetzen. Falls ihr noch Fragen zur Anleitung habt, so meldet euch gerne, ich werde alles daran setzten euch zu helfen.


Nun wünsche ich euch einen schönen romantischen Valentinstag.........


Eure Martina

Häkelgarn Stärke 1,5 - 2,0 z.B. Rödel
verlinkt bei creadienstag, Handmade on TuesdayDienstagsdinge und Herzensangelegenheiten2016

Kommentare

  1. Wirklich sehr hübsch !
    Ich würde mich freuen, wenn du das auch bei meinen Herzensangelegenheiten verlinken würdest !
    LG Ellen von nellemies design

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,
      na das habe ich doch gleich gemacht, ist eine schöne Sache. Werde ich mir merken.
      Toller Blog, werde heute Abend noch genauer schauen.
      LG Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Knotenkleid Amelie

....und Streifen gehen doch.........

Shirt / Bluse wie man es mag