Lunch-Bag

Kennt ihr das, man packt seine Essensration für den Bürotag in einen Behälter ein und dann............oftmals in eine nichtsagende Tüte.
So habe ich es heute Morgen wieder einmal bei meinem Herzallerliebsten erlebt.

Sofort ist mir eingefallen, dass Ina von Pattydoo eine Lunch-Bag vor kurzem gezeigt hat.

Da heute Mittag alle verschwunden waren, nix wie ran an die alte Nähmaschine (die eigentliche Nähmaschine ist immer noch zur Reparatur) um wenigsten etwas zu nähen. Die geplanten Projekte möchte ich mit der alten nicht nähen...........bin halt jetzt besseres gewohnt.


Den Schnitt habe ich nach der Box passend abgeändert. Ich musste in der Breite ein paar Zentimeter zugeben.

Da ich die Innentasche aus beschichtetem Textilstoff nähen wollte, kam ich schon gleich da an meine Grenzen und musste fast dieses Projekt vertagen.
Ich wollte meinem Herzallerliebsten nicht zumuten mit rosa- und Blümchenmuster sein Essen zu transportieren. 

Dann hat mich aber ein grauer beschichteter Stoff mit Sternchen und ein unifarbener olivfarbener fester Baumwollstoff gerettet. Nur eine einfarbige Aussentasche...........nein zu langweilig.
So konnte ich das Applizieren mal wieder üben indem ich etwas auf die Aussenseite nähe.




Ich wusste ja, dass dies ein wenig aufwendiger sein wird, aber es war dann doch  anstrengender als gedacht. Mit meiner alten Nähmaschine musste ich langsamer und genauer arbeiten wie ich es sonst gewohnt bin.

 Hinzu kommt, dass ich in den Kurven noch so meine Schwierigkeiten habe.

Okay, im Großen und Ganzen bin ich zufrieden.

Hier noch ein paar Bilder von dem Beutel oder Tasche.

 

Die Tasche ist ohne Applikation sehr schnell und einfach, auch für Anfänger, zu nähen.
Das Klettband habe ich etwas kürzer gemacht als in der Anleitung angegeben. Erstens wäre es zu nahe am Schriftzug gewesen und ausserdem ist es mir zu lange erschienen.
Nach dem zusammensetzen der Innen- und Aussentasche werden noch zusätzliche Nähte für einen besseren Stand gesteppt.

Auch dies ist kein Hexenwerk, aber an den Kanten bzw. Ecken am Boden ist es ein wenig pfrimelig. Ich habe die drei Seiten (linkes Bild oben drüber zu sehen) in einem genäht. Wer sich dies nicht so zutraut, sollte dies vielleicht in drei einzelnen Nähten machen.






Nun kann das Essen endlich schick von A noch B gebracht werden.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Eure 
Martina

verlinkt: TTTaschen und Freutag
Stoff: Stoffmarkt
Schnitt: Pattydoo Lunchbag

Kommentare

  1. Tolle, männertaugliche Variante der Lunchbag.
    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sandra für dein Feedback. Ja, ist gar nicht so einfach für die Männer.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina!
    Die Lunchbag gefällt mir ausgesprochen gut! Da wird sich Dein Mann sicher sehr gefreut haben!
    Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Nähmaschine bald wieder aus der Reparatur zurück ist.
    Meine sollte auch mal in die Wartung, aber ich hätte in dieser Zeit keinen Ersatz ;-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      freut mich liebe Kerstin, dass dir die Lunchbag so gut gefallen hat.
      Mein mein Mann war begeistert.
      Liebe grüße
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Knotenkleid Amelie

....und Streifen gehen doch.........

Shirt / Bluse wie man es mag