Zwei maritime Schlafshorts

die für meine Mädels durch Zufall entstanden sind.
Meine Kleine wollte unbedingt eine Short zum Schlafen von mir genäht haben.

Da ich für sie schon einmal eine Short nach dem Schnitt von Pattydoo "Flora" mit Wellen am Saum genäht habe, war mir klar, ich habe ja einen Schnitt, passt..........

Oh wie habe ich daneben gelegen. Wenn man halt schlau ist und denkt ein Schnitt für Baumwolle passt ja auch für Jersey..........ihr sollt nicht so lachen.......ich wurde eines besseren belehrt.

Kurz um, die Hose war mindestens 2 Nummern grösser,(ist übertrieben, aber so kommt es einem vor.....) aber dadurch lachte jemand anderes..........meine Große wollte diese Short sofort haben.


 
 



Da ich noch genügend Stoff hatte, wollte meine Kleine natürlich IHRE Hose doch noch haben.

Dafür habe ich den Schnitt den ich in Größe 36 genäht hatte, an den Seitennähten um 2 cm verkleinert. Es war für mich das erste Mal, dass ich einen Schnitt auf eigene Faust verkleinert habe.

Da meine Nähmaschine nach wie vor zur Reparatur ist, habe ich mit der alten wieder einmal den Versuch gestartet, einen ordentlichen Saum mit elastischem Stich zu machen. Dies habe ich bei beiden Shorts gleich gemacht.

Damit der Abschluss dann aber nicht so langweilig wirkt, habe ich kurzerhand seitlich an der Aussenkante Schlitze rein geschnitten und diese bei der grösseren Hose mit rotem Webband versehen (hatte leider keinen roten Jersey zur Hand). Am Ende habe ich noch jeweils noch ein kleines Dreieck aus SnapPap genäht.
Meine Kleine (ich muss immer grinsen, sie wird bald 15) wollte alles mit SnapPap an den Seiten vernäht haben.

Dadurch dass bei uns Osterferien sind, kann ich die andere Hose leider nicht am lebenden Objekt zeigen. Ich wollte aber unbedingt alles hier zeigen.







Bei beiden Shorts habe ich zum ersten Mal eine Fake-Covernaht am Bund genäht. Diese gefallen mir immer bei anderen so gut und da ich keine Covermaschine besitze, musste ich zu anderen Mitteln greifen.

Bei Beiden habe ich ein Gummi und zusätzlich eine rote Kordel eingezogen. Einmal habe ich mich für den Durchgang mit Knopflöchern und einmal mit Ösen entschieden. Auch diese habe ich das erste Mal benutzt. Das Ende der Kordel habe ich mit SnapPap anstatt einem Knoten verarbeitet.




Ich bin mit meinen Werken sehr zufrieden und hoffe das es euch auch gefallen hat.

Auf alle Fälle wünsche ich euch schöne erholsame Osterfeiertage.

Eure
Martina

verlinkt: HOT, creadienstag, Dienstagsdinge
Stoff: Stoffmarkt
Schnitt: Short Flora von Pattydoo

Kommentare

  1. Cool - die hätte ich auch gerne ;)
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Anke, ist im Grundschnitt einfach zu Nähen.
    LG Martina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Knotenkleid Amelie

....und Streifen gehen doch.........

Shirt / Bluse wie man es mag