Animiert zum Twiggy-Else nähen


Nicht immer findet man die Zeit um alles in Instagram, Facebook usw. zu durchforsten.

So bin ich am letzten Mittwoch durch Zufall auf Petra´s alias Pedilu´s Aufruf gestoßen, wer eine Twiggy-Else mit nähen möchte.



So wie sie sich in dem Kleid präsentiert hat, hat mich nur so angesprochen, so dass ich ganz spontan und ohne groß zu überlegen mitmachen wollte.

Klar war von vornherein, Else JA, Twiggy NEIN.........hahaha
In der Hoffnung, dass der Sommer auch hier noch einmal Einzug hält, würde ich so ein Kleid auch nähen wollen.

Kurz nochmals nachgedacht:

- Schnitt vorhanden, da schon einmal genäht, hier.
- Stoffe vorhanden, aber auch Retro genug?

Schnell im heiligen Zimmer nachgeschaut..............okay, ein Stoff war dafür geeignet.

Und hier das Elsenkleid ohne Twiggy............










Da sich über Instagram schon ein paar Mädels (darf ich doch so sagen......) für Donnerstag-Abend verabredet hatten, habe ich mich ganz ohne murren dieser Gruppe angeschlossen.
Dazu gehören Petra als Pedilu, Anke als Mojoanma, Dominique als Kreamino, Sonia als Bysoneken, Miriam als Mecki_macht, Anja als Anja238, Ines als nähzimmerplaudereien.

Oh, es war sooooo schön und hat so Spaß gemacht und für mich persönlich war es toll zu wissen, es gibt immer Unterstützung wenn ich nicht mehr weiter wusste.

Herzlichen Dank euch allen.

Und dann kommt es wie so oft, wenn man mal schnell etwas macht.............Abends den Stoff hingelegt ob er auch wirklich reicht und am nächsten Tag einfach drauf los geschnitten.

Dann das große Erwachen nach dem Zuschnitt des Rückenteils..............ich habe für das Vorderteil keinen Bruch mehr zum Zuschneiden...............oh Gott was ein Mist.

Am liebsten hätte ich sofort alles hingeworfen, wenn jetzt schon so ein Missgeschick passiert, was folgt da noch.............

Meine Rettung war, dass das Vorder- wie auch Rückenteil nur im Ausschnittbereich unterschiedlich ist. Also habe ich das zugeschnittene Rückenteil in ein Vorderteil  umgewandelt und das Rückenteil in zwei Teilen zugeschnitten. 
Die Gruppe die sich an diesem Donnerstagabend zum Nähen verabredet hatte, hat mich dann Tatkräftig unterstützt mit Ihren Meinungen.
Danke nochmals ihr Lieben...........





Voller Elan nach dem Missgeschick habe ich angefangen zu nähen. 
Den Halsausschnitt, den ich mit einem Beleg versehen wollte, hat mir dann aber sehr zu schaffen gemacht. Wie in der Anleitung des U-Boot-Ausschnittes habe ich diesen Beleg danach bearbeitet. Leider hat sich genau im Sichtbereich die Kante nach aussen gedreht.

Ich habe dann eine Naht von der rechten Seite knappkantig genäht. Dies war Fehler Nummer eins. Die Kante hat sich noch mehr nach aussen gedreht.
Nach Beratschlagung war klar, in diesem Fall ist knappkantig nicht richtig.

Nachdem ich auch hier wieder nette Tipps aus der Nähgruppe erhalten hatte und noch zwei Mal nach gesetzter Steppnaht den Trenner ansetzten musste, habe ich erst einmal diese Naht nur im hinteren Bereich gelassen. 
Hier ist der Ausschnitt schön gefallen. Den vorderen Bereich habe ich erst einmal ruhen lassen. Dazu später...........





Was zuerst beim Zuschnitt nach einem Drama aussah, hat sich im Nachhinein als gut erwiesen. Da ich anscheinend ein leichtes Hohlkreuz habe, konnte ich an dieser Stelle im Kreuz die Naht verändern. So liegt das Kleid nun besser an.

Die Armausschnitte habe ich dann ebenso mit Belegen verarbeitet. Dies hat wunderbar geklappt.

Den Saum habe ich mit der Zwillingsnaht versäumt.
Da kam mir dann die Idee, den noch ausstehenden vorderen Halsausschnitt ebenso wie den Saum mit der Zwillingsnaht zu nähen.

Und, soll ich euch etwas sagen.............es hat funktioniert.
I´m so HAPPY.




 Jetzt kann ich endlich meine Twiggy-Else, die keine Twiggy sondern nur eine Else ist, mit gutem Gefühl anziehen.




Da ich, wie soll ich sagen, mit fortschreitendem Alter (grins......) meine Beine bzw. Knie nicht mehr so schön finde, trage ich Kleider und Röcke auch ganz gerne mit einer Legging drunter.
Da gehen allerdings die Meinungen auseinander. Mein Haus- und Hoffotograph (meine jüngere Tochter) findet es ohne Leggings besser. 
Nun habe ich beide Bilder zum Vergleich gezeigt und ihr könnt euch eure Meinung dazu bilden.

Vielleicht teilt ihr sie mir ja mit, würde mich echt freuen.

Noch ein kleiner Nachtrag.




Ich werde am Wochenende auf die Ausstellung Nadelwelt in Karlsruhe gehen. Letztes Jahr war ich zum ersten Mal dort gewesen und war total begeistert. Vielleicht hat ja jemand von euch auch noch Interesse daran. 

Ein Tipp, wer als Blogger in seinem Blog darüber berichtet, hat freien Eintritt.
Wäre toll jemanden dort zu treffen.........

Und nun ab zu MMM und AWS.............und nochmals herzlichen Dank an meine Unterstützer der Sewing-Gruppe. Ihr seid Spitze und es hat irre Spaß gemacht, 


eure  
Martina


verlinkt: MMM, AWS
Stoff: AfS Gots Tresblüten Raxn
Schnitt: Schneidernmeistern Else




Kommentare

  1. Wunderschön geworden und deine Else wird durch den retro angehauchten Stoff doch noch zur Twiggy-Else. 😊 du kannst beides tragen - mit und mit ohne Leggins. 😘
    Liebe Grüße Dominique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dominique und freut mich das dir die Else gefällt..........mit und ohne Leggins.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Liebe Martina, ich musste eben beim Lesen deines Posts etwas schmunzeln, hatte ich doch genau die gleichen Probleme mit dem Halsausschnitt wie du. Erst mit Beleg, das krabbelte heraus, dann knappkantig abgesteppt... Katastrophe! Alles nochmal getrennt und mit der Doppelnadel genäht. Fast perfekt;-) Im übrigen ist meine Variante der Länge wegen auch nicht wirklich Twiggy, aber sie gefällt mir trotzdem. Und deine ist topp!!

    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Steffi,
      das ist ja lustig, dass wir die gleichen Probleme hatten und sie gleich gelöst haben.
      Da muss ich mir mal deine anschauen.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  3. Liebe Martina, was für eine schöne Else! Und mit den Tresblüten kommt sie von alleine ein bisschen Twiggy daher ;.)

    Schön, dass du nicht aufgegeben hast! Und als Sommerkleid kannst du deine Twiggy-Else wunderbar ohne Leggings tragen!

    Alles Liebe, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Petra das du mich animiert hast, es hat so viel Spaß gemacht.
      Gerne wieder.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Schöne Farben! Das steht dir wunderbar!
    Lieber Gruß Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen herzlichen Dank liebe Jenny.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  5. Ach guck mal an! Du hast ja auch mitgemacht und ich finde Deine Else sehr hübsch! Die Farben kannst Du ganz toll tragen! Sieht toll aus! Sogar mit farblich passenden Lippenstift ;)
    LG Ann Christin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank liebe Ann Christin. das mit dem Lippenstift war mir so gar nicht bewusst.
      Ich mag die Else auch.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  6. Also ich finde auch, dass Du Deine Else mit und ohne Leggings tragen kannst. Aber eines ist doch klar: Du musst Dich wohlfühlen und dabei ist es egal, was andere darüber denken. Deine Else finde ich trotz aller Schwierigkeiten sehr gelungen. Viel Spaß beim Tragen.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Epilele,
      du hast ja recht mir dem Wohlfühlen, aber man selbst sieht es doch immer anders.
      Vielen Dank.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  7. Sie ist prima geworden deine nicht ;) TwiggyElse.
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Lieben Dank für die NICHT Else.......
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Elsen-Jacke

....und Streifen gehen doch.........

Knotenkleid Amelie