Boyfriend-Hose Jeans-sew-Along

SIE IST FERTIG............DIE BOYFRIEND-HOSE.

Niemals hätte ich es für möglich gehalten, aber ich habe es bis zu Ende geschafft, puhhhhh.
Dank der tollen Hilfe der Mitstreiterinnen die mir mit Rat und Tipps zur Seite standen. Alle aufzuzählen............oh das wäre doch ein wenig zu viel, aber der Dank gilt ihnen allen. vor allem aber Marina von Metterlink, die das alles ins Leben gerufen hat und jede Woche in ihrem Blog über die Etappen berichtet hat, Danke liebe Marina.

Ich hatte jede Woche auch meine Erfahrungen über das Material, den Zuschnitt und das Nähen in Kurzform  im Blog berichtet.

Nun wollte ich euch zum Abschluss über meine Erfahrung, Erlebnisse guter und schlechter Art berichten. Okay, dann mal los............



Der Anfang mit Falten im vorderen Teil und  der Taschen nähen war echt in Ordnung. Gleich danach mit dem Ober- und Untertritt annähen, kleine Probleme, aber nicht der Rede wert. 


Die Hinterhose mit dem Sattel auch alles kein Thema, aber dann wollte ich die Hose mit einer Kappnaht vernähen.





Bei den Probestücken war das alles kein Problem, aber die Hose hätte ich doch mit 1,5 cm Nahtzugabe zuschneiden müssen. Die Nahtzugabe von war aber mit 1 cm im Schnittmuster dabei und dies war mit  1 cm zu wenig. In der Anleitung dieses Schnittes ist auch ein Kappnaht nicht vorgesehen.

Also habe ich kurzentschlossen doch keine Kappnähte vernäht, leider, ich glaube es hätte mir für eine Jeans besser gefallen.
Aber der Oberhammer sollte mich gleich treffen........

Vielleicht wäre es ja auch mal angebracht vor lauter Schreiberei ein Bild der Hose zu zeigen..........









Beim nächsten Schritt, die Vorderhose im Schritt zu schließen, traf mich fast der Hammer.
Normalerweise sollte beim Untertritt unterhalb des Umschlages 1 cm eingeschnitten werden.
Habe ich das nicht beim Obertritt getan!!!!!!!!!!

Da wo man als erstes hinschaut und alle Fehler eigentlich sofort sieht................

Das war die Herausforderung pur, denn am liebsten hätte ich alles, wie schon vorher meine Nähmaschine (siehe Blogbeitrag vorher), aus dem Fenster geworfen.
Aufgeben.............nee, so schnell dann doch nicht. Mit Vlies und einer dickeren Naht habe ich das ganze einigermaßen retten können, aber schön ist anders.




Schon sehr früh habe ich mir Gedanken um die aufgesetzten Taschen gemacht. Klar war, dass ich ein Muster darauf nähen wollte. Lange habe ich mit Papier und Bleistift Muster ausprobiert, bin allerdings immer wieder der Idee verfallen meinen Namen mit zwei L´s für Liesylotta mit einzubringen. Papier ist ja bekanntlich geduldig, ich nicht. Habe lange getestet und alles wieder verworfen. 
Ja, losgelassen hat es mich dann doch nicht und so habe ich es mehr oder minder gut dann doch noch in die Tat umgesetzt.







Wie ihr dann auch noch auf dem mittleren Bild erkennen könnt, musste ich den Namen auch noch für den Plotter entwerfen. 
Dies ist mir dann allerdings nicht so gelungen mit dem Übertragen auf das SnapPap. Das habe ich dann doch mit einem Textilstift aufgezeichnet.

Nur noch einmal zur Erinnerung was das sy bei der Nadel bei den beiden L´s bedeutet. Sy heißt im Dänischen "Nähen" und da ich den Norden so liebe passt es zu dem nordischen Namen Lotta..............also Liesylotta.

Angestachelt von diesen vielen Gedankengängen, werde ich demnächst meinen Blog vom Gesamtbild ändern. Lasst euch überraschen. 

So nun aber weiter bei der Hose. Etwas nervig war das Zusammennähen des Bundes und den Schlaufen. Ist schon eine recht pfrimelige Angelegenheit und ist nicht so am Bund geworden wie ich es mir erhofft hatte.



Da der Obertritt recht schmal ist, hatte ich mit meinen Knöpfen fast ein Problem. Die Knopflöcher sind sehr schlecht zu setzen gewesen, da sie fast so breit waren wie der Obertritt. Deshalb ist es mir nicht so recht gelungen diese einwandfrei anzubringen und längs die Knopflöcher zu setzen hätte mir nicht gefallen.



Am Ende habe ich an den Taschen noch Nieten angebracht, sowie ein Label mit SnapPap wie oben schon erwähnt.
Meine Tochter meinte zwar das es zu viel an LLLLLLL´s wäre, aber ich wollte dies unbedingt noch als Eyecatcher anbringen. Ist halt Geschmacksache.

Nun habe ich es doch geschafft und habe meine erste Jeans-Hose fertig genäht. Da ich nun weiß wie sie genäht wird, auf was zu achten ist usw. ist die erste Hürde überwunden. Ich werde mich nun leichter auf ein größeres Werk einlassen können.

Eines muss ich aber noch loswerden. Ohne die große Unterstützung der Mitnäherinnen der Jeans-Sew-Along-Gruppe wäre ich das Thema Jeans nähen nicht so schnell angegangen und hätte es warscheinlich schnell in die Ecke geworfen.
Euch allen einen herzlichen Dank, vor allem Marina mit ihrer tollen Idee dazu und ich finde diese Sewalongs einfach nur spitze.





Nun werde ich erst einmal meine neue Boyfriend-Hose ausführen und mich daran erfreuen.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende.


eure

Martina

verlinkt: RUMS, Metterlink
Stoff: Jeansstoff mit Elasthan
Schnitt: Boyfriend-Hose von Lenipepunkt

Kommentare

  1. Boh, ich bin beeindruckt.
    Gut, das Du nicht aufgegeben hast. Ich finde nämlich Deine Jeans ganz, ganz toll.
    Die kleinen Details hast Du wirklich super hinbekommen.
    Auf Dein neues Blogdesign bin ich sehr gespannt.
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Dir
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katrin,
      vielen Dank. Lass dich ruhig mal überraschen mit dem Blogdesign, aber ich brauche noch etwas Zeit dafür. Ich wünsche dir auch noch einen schönen Abend.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  2. Sehr schön geworden deine Boyfriend. Die Jeansfarbe find ich super, auch das Kontrastgarn dazu. Weiß geht irgendwie immer :) Ich bin begeistert, dass alle mit den Jeansknöpfen so gut klar kommen. Ich hab damit immer meine Probleme. Mit was befestigst du die? Geht das bei dir von Hand mit den Patentknöpfen?

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Katrin,
      am Ende war ich mir gar nicht mehr so sicher ob das cremefarbene Garn nicht doch zu intensiv war. Jetzt ist es eh zu spät. Die Jeansknöpfe habe ich von Prym und da ist alles dabei und ich habe es mit dem Hammer befestigt.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  3. Deine Jeans ist super geworden und welche Arbeit du dir mit deinem Label gemacht hast. Toll, sie sitzt auch klasse und steht dir ausgezeichnet.
    liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      vielen lieben Dank. Das mit dem Label musste unbedingt umgesetzt werden. So ist das halt wenn ich etwas im Kopf habe.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Aber die Jeans kann sich sehen lassen!!! Ist doch toll wenn man am Ende eine schöne Jeans in den Händen hält...
    Ich finde auch, die erste Jeans ist die "schwierigste" - danach geht es einem leichter von der Hand!
    Viel Freude mit deiner boyfriendjeans!!! Sieht klasse aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank und ja du hast recht mit dem ersten genähten Dingen. Die sind immer am schwierigsten.
      Aber daraus lernt man ja auch.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  5. Liebe Martina,
    deine Jeans ist so schön geworden! Das Drama mit dem Ober-/Untertritt habe ich gar nicht mitbekommenen; du hast es aber super gelöst.
    Bis spätestens zum nächsten SewAlong
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines, vielen lieben Dank.
      Sew-Alongs sind halt doch super..........wie war das...........nähen verbindet.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  6. Liebe Martina,
    zum Glück hast du die Jeans nicht zum Fenster rausgeworfen (obwohl ich den Wunsch gut nachvollziehen kann. Ich stand beim Nähen des Knopfloches auch kurz davor, das wollte mit dem Ziergarn einfach nicht gelingen). Besonders schön finde ich deine Taschenverzierungen. Da war ich ja eher pragmatisch und für eine schnelle Lösung. Auf deinen neuen Auftritt bin ich jetzt übrigens sehr gespannt! Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ist doch immer gut von anderen auch zu hören das nicht alles wie am Schnürchen läuft, das beruhigt.
      Mit dem neuen Auftritt musst du noch ein wenig waren, durch die Ferien werde ich nicht so schnell dazu kommen und so etwas braucht immer ein wenig Zeit, aber das weißt du bestimmt auch.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  7. Liebe Martina,
    deine neue Hose steht dir richtig gut! Bei dir sitzt sie tatsächlich auch nicht ganz so schlabberig, wie bei mir. Deine L's finde ich als Eyecatcher auch genau richtig!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Caroline.
      Ich wollte meinen Namen irgendwie da mit integrieren ohne den langen Namen auszuschreiben.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  8. Wie heisst es so schön: Ende gut - alles gut! Ich finde,dass sie dir echt super passt und deine "Ls" sind klasse gelungen. Und welche Jeans ist deine nächste? ;-) glG Miriam "Mecki macht"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Miram da habe ich mir schon Gedanken gemacht. Wenn ich einen passenden Stoff finden würde, dann diesen Schnitt nochmals für eine kürzere Hose für den Urlaub.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  9. Gratulation zur ersten Jeans und Daumen hoch fürs Durchhalten! Deine Designelemente sind großartig und ich freue mich auf dein Blogdesign ;-)
    GLG Dominique

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank. Mit dem Durchhalten ist das immer so eine Sache, liebe Dominique, aber so schnell gebe ich dann doch nicht auf.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  10. Mir gefällt Deine Jeans sehr gut und den Fehler habe ich nicht entdeckt.
    Liebe Grüße, Frilufa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann ist es ja gut, wenn du es nicht bemerkt hast.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  11. Hey, die Jeans ist toll und Hut ab vor den L's, das passt alles super, und nix ist zu viel. Freue mich auch schon auf das neue Blogdesign.
    Liebe Grüße
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Jule, vielleicht schaffe ich das neue Blogdesign noch in den Ferien, mal sehen.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  12. Liebe Martina,
    endlich komme ich dazu deine Hose hier zu kommentieren! Ich finde die Jeans kannst du super tragen! Ich mag die Details deiner L's und finde es absolut nicht zu viel.
    Mir ging es da wie dir, der Austausch während des Sew Alongs war wirklich toll und hat Spaß gemacht! Und die Näherfahrung kann uns keiner mehr nehmen!
    Auf dein neues Blogdesign bin ich gespannt. Ich habe sowas auch schon länger im Kopf, aber so eine Umsetzung braucht ja auch immer viel Zeit...
    Sehr cool finde ich ja übrigens dein letztes Foto! Diese Bein-Selfie-Pose (oder wie auch immer man das nennt...) mag ich total...
    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      vielen Dank für deine lieben Worte. Ich habe durch solche Erfahrungen wie das Sew-Along nette Leute kennengelernt, wenn auch nur übers Internet, aber man merkt doch schon wer wie schreibt. ich habe auch schon Nähkurse belegt, aber ich lerne hier bei solchen Aktionen mehr, als im Kurs und das bringt einen doch weiter, oder?
      Bin dann auch mal auf dein neues Blogoutfit gespannt.
      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über all eure positiven oder verbesserungswürdigen Kommentare, oder einfach nur über eure Wort an mich über meine Werke........vielen lieben Dank. Eure Martina

Beliebte Posts aus diesem Blog

Knotenkleid Amelie

....und Streifen gehen doch.........

Shirt / Bluse wie man es mag